Unsere Kanzlei

befindet sich in einem repräsentativen Gebäude in der Küferstraße 7 inmitten der historischen Altstadt von Esslingen. Die Sozietät der Rechtsanwälte Joachim Hindennach und Oliver Leuze wurde im Jahr 2002 gegründet.

Optimiert wird unsere Arbeit durch die Kooperation mit Rechtsanwalt Dr. Dieter Deuschle und, seit August 2003, durch die Zusammenarbeit mit Patentanwalt Martin Braig. Zum 31.10.2010 hat Herr Patentanwalt Braig seinen Kanzleisitz an seine Wohnadresse verlegt. Eine Kooperation mit ihm besteht aber nach wie vor.

Aufgrund der langjährigen und vielseitigen juristischen Tätigkeit der Rechtsanwälte und des Patentanwalts können wir Ihnen eine umfassende Beratung in allen rechtlichen Angelegenheiten anbieten.
Der Zusammenschluss von Rechtsanwälten und des Patentanwalts bietet zudem eine umfassende Beratung aus einer Hand. Die kurzen internen Kommunikationswege ermöglichen die schnelle Durchsetzung aller Ihrer Rechte.
Nicht zuletzt verfügen wir über erfahrene und geschulte Mitarbeiterinnen im Sekretariat, die unsere Arbeit effektiv unterstützen.
Wir bilden selbstverständlich auch Rechtsanwaltsfachangestellte aus. Zur Zeit sind drei Auszubildende beschäftigt, die die Ausbildung zur Rechtsanwaltsfachangestellte/n absolvieren.

Sowohl personell, als auch räumlich expandiert unsere Kanzlei. So ist seit Juni 2007 Rechtsanwalt Blessing in Bürogemeinschaft bei uns tätig. Zwischenzeitlich haben wir auch noch Frau Rechtsanwältin Anna Gräter in Teilzeit angestellt.

Seit August 2007 betreiben wir in Göppingen unsere Zweigstelle „Kanzlei im Stauferpark“ zur unmittelbaren Betreuung unserer Mandantschaft im Großraum Göppingen. Seit November 2008 kooperieren wir zu dem mit der Patentanwaltskanzlei Thömen & Körner in Hannover. Im Juli 2009 haben wir schließlich eine weitere Zweigstelle in Kirchheim unter Teck eröffnet, um unsere Mandanten in dieser Region vor Ort empfangen zu können. In Leinfelden - Echterdingen beraten wir seit 2011 vor Ort

Amoklauf von Winnenden


Betreffend des Amoklaufs von Winnenden ist unsere Kanzlei für einige Opfer tätig. Wir vertreten mehrere Geschädigte des Amoklaufs in Winnenden, sowohl Polizeibeamte als auch Hinterbliebene des Amoklaufs von Winnenden und Wendlingen. Unsere Kanzlei führt momentan die einzigen sechs Prozesse am Landgericht Stuttgart wegen des Amoklaufs von Winnenden gegen den Vater des Amokläufer Tim K. aus Winnenden. Eine erste Verhandlung aufgrund des Amoklaufs von Winnenden fand am 31.07.2013 beim Landgericht Stuttgart statt.
Als Opferanwälte haben wir wegen des Amoklaufs von Winnenden eine Pressemitteilung herausgegeben um die Opfer des Amoklaufs von Winnenden zu unterstützen.
Die Vorgehensweise hat dazu geführt, dass die Opfer des Amoklaufs von Winnenden aus der Haftpflichtsumme bevorzugt bedient werden.


Presseartikel zum Thema
Vier Jahre nach dem Amoklauf, der schmutzige Streit von Winnenden (Berliner Kurier)
Opferanwälte kritisieren Winnenden wegen Schadenersatzforderung (Bilde.de)
Winnenden geht auf Amoklauf-Geschädigte zu (swr.de)
Stadt Winnenden macht Schritt auf Amoklauf-Geschädigte zu (Schwarzwälder Bote)
Stadt Winnenden macht Schritt auf Amoklauf-Geschädigte zu (Stuttgarter Zeitung)

News

2017 

  • Wir begrüßen unseren neuen Kollegen

    1. Andreas Prepens, angestellter Rechtsanwalt Andreas Prepens
      angestellter Rechtsanwalt

2015 

  • Wir begrüßen unsere neuen Kolleginnen

    1. Regina Kratky, Anwätin Regina Kratky
      angestellte Rechtsanwältin
    2. Melanie Jaus, Fachanwätin Verkehrsrecht Melanie Jaus
      Rechtsanwältin und Fachanwalt für Verkehrsrecht

2014 

2013 

 

2010 

 

2011